Transparent

Bezirks-Journal: "Ein Treffpunkt für Väter" (Dez. 2019)

Bezirks-Journal: "Ein Treffpunkt für Väter" (Dez. 2019)

Im Marzahn-Hellersdorfer "Bezirks-Journal" ist ein Artikel über unseren PapaTreff erschienen. Unsere Mitarbeiterin Heike Schmid hat dafür der Zeitung Rede und Antwort gestanden:

Ein Treffpunkt für Väter

An der Hellersdorfer Promenade gibt es nun eine Anlaufstelle für Papas – sie soll dem Austausch und der Beratung dienen. Von Steffi Bey

  In  der  Hellersdorfer  Promenade  14  B  gibt  es  jetzt  einen  Ort,  speziell  für  Väter:  den  Papa-Treff.  Eingerichtet  hat  das   vorher   leerstehende   Geschäft   nahe   der  Hellen  Mitte  die  Pad  gGmbH.  Dieser  freie Träger der Jugendhilfe kümmert sich seit  vielen  Jahren  um  Familien  im  Bezirk.  „Doch konkrete Angebote für Väter waren bislang  nicht  dabei“,  sagt  Heike  Schmid.  Die  promovierte  Sozialarbeiterin  gab  den  Anstoß  für  das  besondere  Vorhaben  und  entwickelte  gemeinsam  mit  dem  Bezirk  und  dem  Netzwerk  für  aktive  Vaterschaft  das  Konzept.  „Im  Laufe  der  Zeit  hat  sich  das Vaterbild gewandelt – heutzutage wollen  Papas  für  ihre  Kinder  näher  und  präsenter  sein  als  in  früheren  Generationen“,  erklärt die Projektentwicklerin. Aber etliche Väter seien eben auch verunsichert, wüssten oft nicht mehr, was ihre Rolle  in  der  Erziehung  bedeutet  oder  was  ihre  Rechte  und  Pflichten  sind.  Hier  will  der Papa-Treff Klarheit schaffen. Spaß,  Aktivität,  Informationen  steht  in  Großbuchstaben  unter  dem  Logo.  In  dem  rund  45  Quadratmeter  großen  Raum  gibt  es die Möglichkeit zum aktiven Austausch  mit  Gleichgesinnten.  Auch  Kinder  dürfen  mitgebracht  werden,  zum  gemeinsamen  Spielen,  Lesen  und  Zusammensein.  Wer  möchte,  probiert  neue  Würfel-  und  Kartenspiele  aus,  testet  das  Jakkolo  oder  den  Speedstackes.   In   der   warmen   Jahreszeit   werden solche Aktivitäten auch nach draußen verlegt. „Nebenbei bieten wir den Papas Rechtsberatungen  an,  geben  Unterstützung,  um  beispielsweise  in  Trennungs-  und  Scheidungssituationen  verantwortlich  zu  handeln“, sagt Heike Schmid. Schließlich gebe es  in  solchen  Situationen  viele  Fragen  zu  klären.  Die  Väter  wollen  unter  anderem  wissen:  Wieviel  Unterhalt  ist  zu  zahlen,  wie  oft  dürfen  sie  ihre  Kinder  sehen,  wie  läuft eine Scheidung ab? Außerdem  finden  die  Papas  viele  Infos  auf Flyern und Kärtchen, die sortiert nach Themen an der Infowand stecken. Es geht beispielsweise um Familie und Vaterschaft, um Freizeitangebote, um Ansprechpartner nach  und  vor  der  Geburt  aber  ebenso  um  Hilfe bei Konfliktsituationen.   » Im Laufe der Zeit hat sich das Vaterbild gewandelt – heutzutage wollen Papas für ihre Kinder näher und präsenter sein. «Heike Schmid   Noch  werden  die  Angebote  im  Papa-Treff  zögerlich  angenommen.  Das  hänge  aus  Sicht  von  Heike  Schmid  auch  damit  zusammen,  dass  es  nach  wie  vor  in  verschiedenen sozialen Einrichtungen im Bezirk Vater-Angebote gebe. Aber eben nicht so  gebündelt  und  konzentriert  auf  diese  Gruppe.  „Wir  müssen  und  wollen  noch  bekannter  werden“,  erklärt  die  Projekt-Chefin. Dazu wurde jetzt auch ein Lasten-rad angeschafft, mit einer großen Kiste in die  viel  Info-Material  passt,  mit  dem  wir  künftig   ebenso   auf   Veranstaltungen   in   Marzahn-Hellersdorf unterwegs sein wollen,  um  Väter  unser  umfangreiches  neues  Vorhaben zu erläutern“, sagt sie. 2020  soll  es  voraussichtlich  mit  Unter-stützung    der    Alice-Salomon-Fachhoch-schule  eine  Befragung  von  Vätern  geben,  um  noch  besser  auf  ihre  Wünsche  und  Vorschläge   eingehen   zu   können.   Heike   Schmid  wünscht  sich,  dass  innerhalb  des  Netzwerkes  für  aktive  Vaterschaft  künftig  noch  enger  zusammengearbeitet  wird.  Vom  neuen  Treff  aus  sollen  demnächst  auch  gemeinsame  Aktivitäten  der  Besucher   starten.   Das   Jugendamt   Marzahn-Hellersdorf finanziert den Treff.   PapaTreff,  Hellersdorfer  Promenade  14  B: Öffnungszeiten:  dienstags  und  donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Die kostenfreien Beratungen/Sprechstunden  finden  jeden  Mittwoch von 15 bis 18 Uhr statt. In dieser Zeit sind auch Anmeldungen unter Tel. 030 31488034 möglich.

Termine

Keine Termine

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen