Transparent

Aktuelles

Nachdem der Träger bereits im Jahr 2019 das erste FBO-Projekt startete, konnten im Juli sowie September zwei weitere FBO-Projekte öffnen. An den Standorten Allee der Kosmonauten 77 in Marzahn und Storkower Strasse 118 in Weissensee konnten je 12 Kinder aufgenommen werden. Das Modellprojekt „Frühe Bildung vor Ort“ (FBO) der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat zum Ziel, Kinder aus Familien mit Flucht- und Migrationshintergrund im Rahmen der pädagogischen Förderung auf den Kita- bzw. Schulregelbetrieb vorzubereiten. Die Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt wohnen zum Zeitpunkt der Aufnahme in die Projekte in Gemeinschaftsunterkünften der Stadt Berlin.

Im Oktober fand die erste Externe Evaluation in der Kita Kinderlachen statt. Die im November 2016 als erster Kita-Neubau eröffnete Einrichtung betreut inzwischen 60 Kinder. Seit gut eienm Jahr hat Frau Sapich die Leitung übernommen. Trotz Corona stellte sich das Team den Herausforderungen.
Die Evaluatorin der Firma EuroNorm MBT konnte sich an zwei Tagen entsprechend der vorgegebenen und zum Teil von der Kita selbst gewählten Themenkomplexe einen Einblick von der pädagogischen Arbeit verschaffen. Ergänzende Gespräche mit der Leitung der Einrichtung, dem Team sowie dem Träger sowie mit Hilfe eines Elternfragebogens bildeten zunächst den Abschluss des praktischen Teils.

In der Märkischen Allee 414 wird seit einiger Zeit kräftig Hand angelegt. Nachdem die Kita im Januar diesen Jahres von Frau Fiedler als Leiterin übernommen wurde und im Sommer den Namen „Am Stadtrand“ bekam (ehemals Irgendwie Anders Filiale) laufen derzeit die letzten Arbeiten für die Erweiterung um 10 Plätze. Die im Jahr 2015 eröffnete Kita wird dann ab Januar 2021 über 40 statt bisher 30 Platze verfügen. Im Rahmen der  „Starthilfe“ des Kita-Ausbauprogramms des Landes Berlin konnten Mittel eingeworben werden, der Träger stellte zusätzlich 10 % der Investitionssumme als Eigenmittel zur Verfügung. Die Sanitärbereiche der Kinder bekamen mehr Platz und auch teilweise neue Waschtische, der lange Flur und die Räume für die pädagogische Arbeit erhielten einen neuen Farbanstrich, eine neue Gestaltung sowie eine neue Hochebene, ein neues Gartenhaus kam ebenfalls hinzu. Noch im November erfolgt die Abnahme durch die Kita-Aufsicht und so stehen der Region Marzahn-Nord ab Januar 10 zusätzliche Plätze zur Verfügung, die jedoch schon seit längerer Zeit an Familien des Wohnumfeldes vergeben sind.

Die Leiterin der Kita Kastanienknirpse, Frau Sonntag, plant für das Jahr 2021 die Bildung einer Sprachfördergruppe für Kinder, die bisher leider noch keine Kita besucht haben und erhebliche Defizite bei der Schuleingangsuntersuchung aufwiesen. Das neue Projekt befindet sich noch in der Diskussion mit der Kita-Aufsicht, ein Treffen dazu ist noch in diesem Jahr geplant. Damit geht der Träger einen neuen Weg und erhält damit eine Alleinstellung in der Region. Das Thema Sprachförderung und Sprachentwicklung soll damit noch stärker in den Focus rücken und auch jenen Kindern zu Gute kommen, die aus den verschiedensten Gründen bisher eben keine Tageseinrichtung besuchten. Die Betreuung der max. 10 Kinder soll über Sprachgutscheine erfolgen, zwei ausgebildete Facherzieherinnen für Sprachförderung und Sprachentwicklung werden das Projekt begleiten.

In den letzten Wochen konnten die Kinder der Kita „Kletterfrösche“ in Mahsldorf leider nicht ihr geliebtes Spielgerät nutzen. Das in die Jahre gekommene Holzklettergerüst mußte repariert werden und bekam auch gleich noch die langersehnte Rutsche, welche zuvor in der Kita „irgendwie Anders“ stand. Auch der Gutachter war inzwischen da und hat die Freigabe erteilt.  Eine große Freude bei den Kindern und dem Team der Einrichtung.

Vielen Dank an den Träger für die Bereitstellung der rund 1.000 € für die Instandsetzung. Das ist eine wirklich schöne Überraschung im Vorfeld des Nikolaustages.

Seite 1 von 61

Termine

Keine Termine

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.