Transparent

Aktuelles

Die Kitas der pad gGmbH sind wie alle Kindertageseinrichtungen auf Grund der Coronakrise seit 17. März im Notbetriebsrhythmus. Trotz dieser schwierigen Umstände konnte eine Notbetreuung in allen Kita angeboten werden. Diese stellt sicher, dass alle jene Menschen, die sich um die Stabilität und Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems und der lebensnotwendigen Infrastruktur kümmern, auch ihrer Tätigkeit nachgehen können.

Wie bereits mehrfach intern angekündigt, haben wir uns auf Grund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus entschlossen, unsere Festveranstaltung zu 30 Jahren pad am 4.Mai 2020, unsere Trägerwanderung am 4. April 2020 und das Erzählcafé am 19. März 2020 abzusagen. Zudem sind alle öffentlichen geplanten Veranstaltungen unserer Projekte und Einrichtungen bis zum 19. April 2020 abgesagt.

Wir bedauern die Absage sehr. Aber die Gesundheit aller Beteiligten und unserer Gäste ist uns sehr wichtig. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung. Wir planen, die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen und werden Sie dann rechtzeitig über den neuen Termin informieren. Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Gesperrt Schild

Liebe Nutzer_innen der pad-Angebote, liebe Eltern von pad-Kita-Kindern,

aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem Corona-Virus COVID-19 bleiben folgende Einrichtungen unseres Trägers voraussichtlich bis zum 19. April 2020 für die Öffentlichkeit geschlossen:

-Der gesamte Kita-Bereich (eine Notbetreuung für die Kinder anspruchsberechtigter Berufsgruppen ist eingerichtet)
-Alle Familienangebote, z.B. unsere Häuser "Haus Kastanie" und "Haus am Akaziengrund"
-Alle Standorte der Schulsozialarbeit
-Alle Jugendfreizeiteinrichtungen


Alle weiteren Angebote und Leistungen in den Bereichen Hilfen zur Erziehung, Demokratie, Arbeit & Sucht, Betreutes Jugendwohnen und Delinquenz reduzieren, soweit wie möglich, ihre Klient_innenkontakte. Bitte kontaktieren Sie diese Projekte ggf. per Mail oder Telefon.

Alle weiteren Informationen zur Thematik werden hier veröffentlicht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mehr als 5.000 Besucher*innen fanden am Samstag, den 29.2.2020, den Weg zum Berlin-Tag, der größten Bildungsmesse Deutschlands. Wieder war das ehemalige Gelände des Flughafens Tempelhof, diesmal der Hangar 6, als Veranstaltungsort durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ausgewählt, ein gute Entscheidung finden wir.

Im Januar 1990 konstituierte sich im Ostteil Berlins eine Initiative engagierter Eltern, Lehrer_innen und Jugendlicher, deren erklärtes Ziel darin bestand, gegen Drogenmissbrauch präventiv tätig zu werden. Aus dieser Initiative ging im Frühjahr 1990 der Verein „pad e.V. - Eltern, Kinder und Jugendliche gegen Drogenmißbrauch“ hervor. In den letzten 30 Jahren hat sich der freie Träger der Jugendhilfe verändert, das soziale Engagement sowie die Trägerstruktur weiterentwickelt und sich aktuellen gesellschaftlichen Anforderungen angepasst. Folgerichtig wurde 2014 aus dem pad e.V. die pad gGmbH.

Seite 1 von 57

Termine

Keine Termine

Trägervorstellung


Soziale Medien

 

Mitgliedschaften

der paritaetische berlin

der verband der drogen und suchthilfe

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

bunter wind fuer lichtenberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen